PREV
NEXT
Bitte tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein. * Pflichtfelder
Ich benötige folgende Informationen:
Oder schreiben Sie uns einfach eine E-Mail:
1000 Zeichen links
Dateien hinzufügen

NACHHALTIGKEIT BEI VERTICAS

Gemeinsam an die Zukunft denken. Angesichts des Klimawandels sowie der zunehmenden Knappheit und Verteuerung natürlicher Ressourcen, rückt die Verbesserung der Ressourceneffizienz in der Produktion verstärkt in den Fokus. Wir können unsere Ressourceneffizienz verbessern, indem wir sowohl die Prozessketten der Produktion als auch den Lebenszyklus unserer Produkte optimieren. Nicht nur einzelne Komponenten, sondern auch ganze Prozessketten werden immer energieeffizienter gestaltet. Wir achten bei unseren Partnern gezielt auf wichtige Standards und Optimierungsprozesse. Stichworte sind hier: Optimierung des Materialeinsatzes, langhaltige Lebenszyklen der Produkte und Energierückgewinnung in Produktionsprozessen.

ZIELE SETZEN UND VERFOLGEN

Die Einhaltung von sozialen und ökologischen Standards ist uns ein wichtiges Anliegen. Unsere Arbeitsweise und die Auswahl unserer Lieferanten, Fabriken und Dienstleister ist von dieser Einstellung geprägt. Wir unterstützen die Grundsätze des UN Global Compact der Vereinten Nationen, die aus unserer Sicht die Grundlagen für eine weltweite soziale und ökologische Arbeitsweise bieten. Unsere Lieferanten und Partner haben wir ebenso auf diese Grundsätze hin verpflichtet, um uns klar von anderen Wettbewerbern zu differenzieren. Wir produzieren selbst nicht in Ländern wie Bangladesch, Pakistan oder Indien, in denen wir die sozialen Mindeststandards nicht garantieren und kontrollieren können, auch wenn billigste Preise eine große Verführung darstellen.

Die Verticas GmbH wurde 2020 zur Anerkennung des CSR-Ratings von EcoVadis mit der Bronzemedaille ausgezeichnet.

  • seit 2009 Mitglied im UN Global Compact
  • seit 2009 Mitglied der Charta der Vielfalt
  • seit 2020 Mitglied bei EcoVadis
  • seit 2020 Mitglied bei Climate Partner

UNSERE UMWELTLEITLINIEN

ARBEITSBEDINGUNGEN/SOZIALSTANDARDS

Verbot von Kinderarbeit – Löhne und Sozialleistungen, Arbeitszeit – Freie Wahl der Beschäftigung – Gesundheit und Sicherheit – Vereinigungsfreiheit – Diskriminierungsverbot – Ausbildung

In keiner Phase der Produktion darf auf Kinderarbeit zurückgegriffen werden. Unsere Fabriken, Lieferanten und Dienstleister sind strikt aufgefordert, sich an die Empfehlung aus den ILO Konventionen zum Mindestalter für die Beschäftigung von Kindern zu halten. Vergütung und Sozialleistungen müssen den Grundprinzipien hinsichtlich Mindestlöhne, Überstunden und gesetzlich vorgeschriebene Sozialleistungen entsprechen. Die Arbeitszeiten müssen mindestens den geltenden Gesetzen, den Branchenstandards oder den einschlägigen ILO Konventionen entsprechen. Zwangs- oder Pflichtarbeit ist unzulässig. Wir, unsere Fabriken, Lieferanten und Dienstleister gewährleisten Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.  Die Diskriminierung von Mitarbeitern in jeglicher Form ist unzulässig. Zudem sehen wir Ausbildungsplätze als wichtigen sozialen Beitrag zur Zukunftssicherung für die Gesellschaft und für unser Unternehmen.

 

UMWELTSTANDARDS

Umweltverantwortung – Umweltfreundliche Produktion – Gefahrstoffe

Unsere Fabriken, Lieferanten und Dienstleister müssen hinsichtlich des Umweltschutzes nach dem Vorsorgeprinzip verfahren, Initiativen zur Förderung von mehr Umweltverantwortung ergreifen und die Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien fördern. Eine Zertifizierung nach Sedex soll vorhanden sein und angestrebt werden. In allen Phasen der Produktion wird ein verantwortungsvoller Umgang mit Rohstoffen und natürlichen Ressourcen sichergestellt. Dazu gehört neben einem sparsamen Verbrauch von Energie auch eine proaktive Vorgehensweise um die Folgen von Unfällen, die sich negativ auf die Umwelt auswirken können, zu vermeiden/minimieren. Besondere Bedeutung kommt der Anwendung und Weiterentwicklung energie- und wassersparender Technologien zu. Chemikalien und andere Stoffe, die bei Freisetzung in die Umwelt eine Gefahr darstellen, müssen identifiziert und als solche deutlich gekennzeichnet sein. Für sie ist ein Gefahrstoff-Management einzurichten damit sie durch geeignete Vorgehensweisen sicher gehandhabt werden.

 

GESCHÄFTSETHIK

Korruptionsbekämpfung – Fairer Wettbewerb – Sicherheit und Qualität – Produktsicherheit

Bei allen Geschäftsaktivitäten und –Beziehungen wird ein Höchstmaß an Integrität erwartet. Es ist zu gewährleisten, dass jede Form von Korruption, Bestechung, Erpressung und Veruntreuung unterbleibt. Bei allen Geschäftstätigkeiten werden die wettbewerbsrechtlichen Vorschriften beachtet. Wir erwarten, dass jede Form von Wettbewerbsverzerrung (Preisabsprachen etc.) unterlassen werden. Wir erwarten, dass alle Produkte und Leistungen bei Lieferung die vertraglich festgelegten, als auch die ggf. gesetzlich vorgeschriebenen Qualitäts- und Sicherheitskriterien erfüllen und für ihren Verwendungszweck sicher genutzt werden können. Zur Sicherstellung der Produktsicherheit jedes Produktes greift Verticas auf unabhängige Prüflabore wie die SGS Fresenius und die LGA Bayern zurück. Bei den Tests werden einschlägige Normen wie CE, EN 71 Part 1-8 oder EN 62115 berücksichtigt.

  • Elektroartikel: Verticas GmbH ist angemeldet zum EAR = Elektroartikelregister (Verticas EAR Nr. DE 96497489), alle Verticas angebotenen Produkte entsprechen dem ROHS Standard. 
  • Kosmetik: Bewusster Verzicht auf Eigenimport. Produktion nur bei zertifizierten Spezialisten in Europa.
  • Lebensmittel: Bewusster Verzicht auf Eigenimport. Produktion nur bei zertifizierten Spezialisten in Europa.
  • Textil: keine Verwendung von AZO Farbstoffen (Verbot), Einhaltung der Formaldehyd Grenzwerte, Schwermetallanalytik, Waschtests (Farbechtheit, Schrumpfungsverhalten.

 

PRODUKTVERANTWORTUNG

Angesichts des Klimawandels, sowie der zunehmenden Knappheit und Verteuerung natürlicher Ressourcen, rückt die Verbesserung der Ressourceneffizienz in der Produktion verstärkt in den Fokus.

Wir können unsere Ressourceneffizienz verbessern, indem wir sowohl die Prozessketten der Produktion als auch den Lebenszyklus unserer Produkte optimieren. Nicht nur einzelne Komponenten sondern auch ganze Prozessketten werden immer energieeffizienter gestaltet. Auch achten wir bei unseren Partnern gezielt auf wichtige Standards und Optimierungsprozesse.

Zudem legt Verticas einen großen Wert darauf, dass die Produktion von Werbemitteln, Textilien und Merchandisingartikeln unter guten sozialen und ökologischen Bedingungen stattfindet. Durch die Einhaltung selbstauferlegter Verhaltenskodexe übernehmen wir Verantwortung für unsere Produkte. Darüber hinaus führen wir eigene Sicherheitstests durch. Wir vertrauen dabei auf die Kompetenz unserer Partner TÜV Rheinland, LGA Nürnberg, Prost & Partner und Fürth. Auf Basis unserer Kundenanforderungen legen wir die Kontrollkriterien „major-and-minor-mistakes“ und die AQL Levels fest.

Karriere

So erreichen Sie uns

(+49) 0611 98625-0

Verticas GmbH
Schöne Aussicht 59 | 65193 Wiesbaden

E-Mail